EPF Jahrestagung 2019: Body Corps Körper

Kalender
Veranstaltungen
Datum
11.04.2019 - 14.04.2019
Ort
Paseo de la Castellana 259, 28046 Madrid, Comunidad de Madrid, Spanien
Autor
Harald Kamm

Beschreibung

Der Jahreskongress 2019 der EPF findet vom 11. bis 14. April 2019 in Madrid statt.

Auf unserer Konferenz wollen wir uns mit sehr verschiedenen Aspekten des Verhältnisses von Körper und Seele aus psychoanalytischer Sicht beschäftigen. Dabei spielt natürlich das im und über den Körper ausgedrückte Leiden eine zentrale Rolle, sei es nun in Gestalt einer spezifische Bedeutung tragenden Konversion, oder als psychosomatischer Schmerz, als Affektion der Haut oder als psychotische Desintegration eines einheitlichen Körpergefühls. Wir werden uns auch mit dem subjektiv falschen Körper in der Transsexualität beschäftigen. Ein anderer Aspekt bezieht sich auf die Auswirkungen von Organtransplantationen. Bedeutsam sind ebenso zeitgenössische Phänomene, wie die Zunahme vom Körpermodifikationen in Form von Tattoos oder Piercings als Wunsch nach einer individuell sichtbaren leib-seelischen Verfassung, aber auch das Verschwinden des Körpers und der Zwischenleiblichkeit im virtuellen Raum des Internets.

Francisco de Goya

Im Gegensatz dazu hat die psychoanalytische Wirksamkeitsforschung das körperliche Erleben des Analytikers in der analytischen Sitzung in den Fokus gerückt: die Wahrnehmung seiner eigenen Körpersensationen kann einen Weg zu körperlich verankerten Erinnerungen des Analysanden, seinen embodied memories, eröffnen. Schließlich wollen wir prüfen, ob wir als Psychoanalytiker von der empirischen Untersuchung künstlicher Körper, den mobilen Systemen der Roboter profitieren können, wenn wir die Veränderungen ihrer neuronalen Netzwerke durch Handeln und Interagieren direkt beobachten.

Das vollständige Programm und alle weiteren nützlichen Informationen zum Kongress finden Sie hier:

Zur Kongress-Broschüre mit dem vollständigen Programm - hier klicken!